OK

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Hinweise zum Datenschutz auf dieser Seite

Reisebeschränkungen wegen Corona (17.01.2022)

Reisen nach Deutschland

Generell gilt

Die aktuelle Coronavirus-Einreiseverordnung des Bundesgesundheitsamtes soll bundeseinheitliche Regelungen festlegen.

Beim Anklicken des Links unter diesem Text gelangen Sie auf die Homepage des Bundesgesundheitsministeriums, mit der aktuellen Coronavirus-Einreiseverordnung.

https://www.bundesanzeiger.de/pub/publication/UyNX8RTxqfk5Ynq8avy/
content/UyNX8RTxqfk5Ynq8avy/BAnz%20AT%2029.09.2021%20V1.pdf?inline

Aktuell gilt bei der Einreise nach Deutschland eine generelle Nachweispflicht. Dies bedeutet, dass grundsätzlich alle Personen ab 12 Jahren bei Einreise nach Deutschland über ein negatives Testergebnis, einen Impfnachweis oder Genesennachweis verfügen müssen. Die generelle Nachweispflicht besteht unabhängig von der Art des genutzten Verkehrsmittels bei der Einreise und unabhängig davon, ob die Einreise aus einem Hochrisikogebiet bzw. Virusvariantengebiet stattfindet oder nicht.

Seit dem 1. August 2021 werden Risikogebiete nur noch in zwei Kategorien ausgewiesen: Hochrisikogebiete (vorher Hochinzidenzgebiete) und Virusvariantengebiete. Die bisherige Kategorie der „einfachen“ Risikogebiete entfällt.

Seit dem 19.12.2021 ist Dänemark laut Robert-Koch-Institut (RKI) als Hochrisikogebiet eingestuft. Für Personen, die aus Dänemark nach Deutschland einreisen, gilt somit aktuell nicht nur die generelle Nachweispflicht gem. Coronavirus-Einreiseverordnung des Bundesgesundheitsministeriums, sondern auch weitere Bestimmungen sowie Ausnahmeregelungen nach dieser Verordnung, die im Folgenden erläutert werden.

 

Anforderungen an den Nachweis

Als Nachweis für ein Nichtvorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus kann ein negativer Antigenschnelltest oder PCR-Test der bei Einreise maximal 48 Std. alt ist , erbracht werden.

Corona-Genesene müssen einen positiven Covid-19 PCR-Test nachweisen können, der bei der Einreise nach Deutschland mindestens 28 Tage und höchstens 90 Tage alt ist. Für vollständig geimpfte Personen gilt, dass die Impfung mit einem vom Paul-Ehrlich-Institut genannten Impfstoffen erfolgt sein muss und seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung mindestens 14 Tage vergangen sind. Als Beleg benötigen vollständig geimpfte Personen einen auf sie ausgestellten Impfnachweis. Die Nachweise können sowohl in physischer oder digitaler Form erbracht werden und werden auf z.B. Deutsch oder Englisch anerkannt.

Beim Anklicken des Links unter diesem Text gelange Sie auf die Homepage des Paul-Ehrlich-Instituts mit einer Übersicht der zugelassenen Impfstoffe.

https://www.pei.de/impfstoffe/covid-19

 

Ausnahmen von der Nachweispflicht

Da Dänemark seit dem 19.12.2021 als Hochrisikogebiet eingestuft ist, gilt auch für Ein- oder Rückreisende aus Dänemark grundsätzlich die generelle Nachweispflicht. Personen die sich im Rahmen des Grenzverkehrs für bis zu 24 Stunden in Dänemark oder Deutschland aufhalten bzw. aufgehalten haben und Grenzpendler, die zum Zwecke ihrer Berufsausübung oder ihrer Ausbildung nach Deutschland bzw. Dänemark reisen und mindestens einmal wöchentlich an ihren Wohnsitz in Dänemark oder Deutschland zurückkehren sind somit nicht von der Nachweisplicht ausgenommen und müssen bei der Einreise nach Deutschland einen Impfnachweis, Genesenennachweis oder Testnachweis vorlegen können.

Ausnahmen von der Nachweispflicht gelten laut Coronavirus-Einreiseverordnung, bei der Einreise aus einem Hochrisikogebiet, nur noch für wenige, ganz spezielle Personengruppen. Informieren Sie sich vor einer Reise bei den entsprechenden Behörden, ob für Sie eine dieser Ausnahmen gilt.

 

Einreise aus Hochrisikogebiet oder Virusvariantengebiet

Für Personen, die aus einem Hochrisikogebiet oder Virusvariantengebiet nach Deutschland einreisen, gelten außerdem die Pflichten bezüglich der Einreiseanmeldung, der Test- und Nachweispflicht sowie der Quarantänepflicht gem. Coronavirus-Einreiseverordnung des Bundesgesundheitsministeriums. In der Coronavirus-Einreiseverordnung sind jedoch Ausnahmen von der Test- und Nachweispflicht, der Einreiseanmeldung sowie der Quarantänepflicht für bestimmte Personengruppen vorgesehen.

 

Reisen nach Dänemark

Generell gilt

Das dänische Außenministerium, hat am 15. Oktober 2021 die Kategorisierung der Länder nach den Farbkategorien Grün, Gelb und Rot in Bezug auf Covid-19 aufgehoben. Die einzelnen Länder erhalten in Zukunft nur noch Reisewarnungen nach Beurteilung der Sicherheitslage (z.B. bei Krieg, Terror, Katastrophen o.ä.), wie vor der Pandemie und nicht mehr nach der Covid-19-Inzidenz im jeweiligen Land. Die auf der Homepage des dänischen Außenministeriums angegebenen Farben für die einzelnen Länder, haben somit keine Bedeutung mehr in Bezug auf die geltenden Reisebeschränkungen aufgrund von Covid-19.

Seit dem 27.12.2021 wird bei der Einreise nach Dänemark wieder ein Nachweis über einen negativen Covid-19-Test gefordert. Diese Testpflicht gilt auch für vollständig geimpfte Personen. Genesene Personen sind jedoch ausgenommen. Es ist ein negativer PCR-Test (72 Stunden) oder Antigen-Schnelltest (48 Stunden) vor der Einreise von allen Einreisenden durchzuführen.

Im Zuge dieser Änderung wurde die Testpflicht innerhalb 24 Stunden nach der Einreise angepasst und gilt nur noch für Personen mit Wohnsitz in Dänemark. Diese Personen können jedoch wählen, ob der Test bereits im Ausland, vor der Einreise nach Dänemark, vorgenommen wird oder ob sie sich innerhalb 24 Stunden nach der Einreise nach Dänemark testen lassen, um der geltenden Testpflicht nachzukommen.

Folgende Personengruppen sind von der Testverpflichtung bei Einreise nach Dänemark ausgenommen:

  • Kinder unter 15 Jahren.
  • Personen, die aus medizinischen Gründen keinen PCR- oder Antigen-Test durchführen sollten.
  • Personen, die wegen physischer oder psychischer Einschränkungen keinen PCR- oder Antigen-Test durchführen sollten.
  • Personen, die mit Covid-19 infiziert waren, dies mit einem positivem PCR-Testergebnis nachweisen können, der mindestens 11 Tage und höchstens 180 vor Einreisezeitpunkt durchgeführt wurde.
  • Personen mit festem Wohnsitz im Grenzland.
  • Personen mit festem Wohnsitz in Dänemark die nach Dänemark einreisen, nachdem sie im Grenzland eine Arbeit ausgeführt, eine Dienstleistung erbracht oder an Examen oder Unterricht teilgenommen haben.
  • Personen, die aus Schweden einreisen, nachdem sie im Transit durch Schweden von oder nach Bornholm waren, ohne in Schweden Aufenthalt genommen zu haben.
  • Personen, die die aktive oder passive Besatzung eines Luftfahrzeuges ausmachen.
  • Personen, die nach Dänemark zum Zweck des Gütertransportes einreisen, nachdem diese im Ausland Güter transportiert haben.
  • Personen, die die Besatzung eines Busses, eines Schiffes, eines Zuges oder eines Taxis ausmachen oder anderen gewerbsmäßigen Personentransport ausüben, der eine Erlaubnis nach dem Taxengesetz (Taxiloven) erfordert.
  • Personen, die einen Wohnsitz in Dänemark haben und spätestens 24 Stunden nach der Einreise nach Dänemark wieder ausreisen.

Personen mit festem Wohnsitz im Grenzland (hier auch Schleswig-Holstein), z.B. Grenzpendler (die täglich oder wöchentlich pendeln) aus Schleswig-Holstein, sind somit von der Testverpflichtung bei Einreise ausgenommen. Tagespendler und Wochenpendler, die aus Deutschland (hier nicht Schleswig-Holstein) nach Dänemark einreisen, müssen somit bei der Einreise nach Dänemark einen negativen Testnachweis vorlegen. Dies gilt auch für vollständig geimpfte Personen. Genesene Personen sind jedoch von dieser Verpflichtung ausgenommen (siehe oben genannte Bedingungen).

Personen mit festem Wohnsitz in Dänemark die nach Dänemark einreisen, nachdem sie im Grenzland (hier Schleswig-Holstein) eine Arbeit ausgeführt, eine Dienstleistung erbracht oder an Examen oder Unterricht teilgenommen haben (z.B. Grenzpendler die von Dänemark nach Schleswig-Holstein pendeln) sind ebenfalls von der Testpflicht ausgenommen. Grenzpendler von Dänemark nach Deutschland (hier nicht Schleswig-Holstein), die täglich nach Dänemark zurückkehren und Wochenpendler von Dänemark nach Deutschland, sind nicht von der Testverpflichtung ausgenommen.

Für weitere Informationen zur Isolationspflicht nach der Einreise nach Dänemark, klicken Sie bitte auf den Link unter diesem Text. Sie gelangen direkt auf unsere Homepage mit Informationen zu den aktuellen Isolationspflichten in Dänemark.

https://pendlerinfo.org/pendlerinfo/de/Aktuelles/Quarantaenebestimmungen.php

Beim Anklicken des Links unter diesem Text gelangen Sie direkt auf die Homepage des dänischen Außenministeriums, mit der Pressemitteilung zur Aufhebung der Kategorisierung in Bezug auf Covid-19 und der Vereinfachung der Reisebeschränkungen.

https://um.dk/da/nyheder-fra-udenrigsministeriet/newsdisplaypage/?newsID=BB76D061-99FE-418F-889E-6CA79B0A0286

Beim Anklicken des Links unter diesem Text gelangen Sie direkt auf die Homepage der dänischen Behörden, mit den aktuellen Reiseregeln in Bezug auf Covid-19.

https://en.coronasmitte.dk/travel-rules/covidtravelrules 

 

Übersichtstabellen zu Einreisebeschränkungen, Test- und Quarantäneverpflichtungen

Einreisesituationen u. Tabelle - Personen mit Wohnsitz in Dänemark - DE

Einreisesituationen u. Tabelle - Personen mit Wohnsitz in Schleswig-Holstein - DE

 

 

Unsere Partner
Region Sønderjylland - Schleswig | Lyren 1 | DK-6330 Padborg | Tel. +45 74 67 05 01 | region@region.dk | sikkerpost.region@region.dk
Telefonzeiten/Terminvereinbarung: Montag-Donnerstag von 8.00-16.30 und Freitags von 8.00-15.00 Uhr